Gemeinschaftspraxis Ziegler-Kirbach & Gehrt

Kinder- und Jugendärzte

Vorsorgeuntersuchungen

Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen gehören zu den effektivsten präventiven Maßnahmen!

Diese Vorsorgeuntersuchungen begleiten Ihr Kind optimal in seiner Entwicklung.

 
U1direkt nach der Geburt
U23. – 10 Lebenstag
U34. – 5. Lebenswoche
U43. – 4. Lebensmonat
U56. – 7. Lebensmonat
U610. – 12. Lebensmonat
U721. – 24. Lebensmonat
U7a34. – 36. Lebensmonat 
U846. – 48. Lebensmonat
U960. – 64. Lebensmonat
U10vom 7. bis zum 9. Geburtstag*
U11vom 9. bis zum 11. Geburtstag*
J1vom 12. bis zum 15. Geburtstag
J2vom 16. bis zum 18. Geburtstag*

 

Bei den Vorsorgeuntersuchungen können ungünstige Einflüsse und Krankheiten, die die gesunde körperliche und geistige Entwicklung gefährden, frühzeitig erkannt und Behandlungen eingeleitet werden.

Bitte teilen Sie uns Ihre Beobachtungen mit.

Neben der allgemeinen Untersuchung achten wir besonders auf:

  • Sinnesfunktionen (ab 4. Lebensjahr mit Hör- und Sehtest, ab 6. Lebensmonat Sehtest zusätzlich empfohlen)
  • Sprache
  • Beweglichkeit, Gleichgewicht, Koordination
  • Ernährung
  • Zahngesundheit (zusätzlich gibt es 3 zahnärztliche Vorsorgeuntersuchungen zwischen dem 30. und 72. Lebensmonat)
  • Sozialverhalten und Integration in Familie, Schule, Freundeskreis

Bei besonderen Befunden, notwendiger weiterer Diagnostik oder intensiverer Beratung werden wir neue Termine vereinbaren.

Wegen der regen Nachfrage nach Vorsorgeuntersuchungen ist eine frühzeitige Terminabsprache empfehlenswert.

Augenvorsorge: Sehtest ab dem 6. Lebensmonat    

Sehstörungen werden im Kleinkindalter oft nicht erkannt, denn die Kinder bemerken es selbst nicht und völlig gibt es keine Symptome. Mit der Augenvorsorge lassen sich Sehstörungen frühzeitig erkennen und können dann rechtzeitig behandelt werden. So kann eine dauerhafte Sehschwäche oft vermieden werden.

Diese Augenvorsorge kann bei den meisten Kindern bereits ab dem 6. Lebensmonat erfolgen. Optimal lässt sie sich mit den üblichen Vorsorgeuntersuchungen kombinieren.

Das Kind wird durch die Untersuchung nicht belastet, die Augen müssen dazu nicht „weit getropft“ werden. Ihr Kind sitzt auf Ihrem Schoß und schaut kurz in das Messgerät. Nach sehr kurzer Zeit sind die Messungen erfolgt und Sie erhalten einen detaillierten Befundbericht.

Bisher wird eine Augen-Vorsorgeuntersuchung nicht generell von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten bereits direkt (z.B. BarmerGEK, DAK), teilweise im Rahmen von Sonderverträgen. Weitere Krankenkassen erstatten die Kosten ganz oder teilweise gegen Vorlage der Rechnung. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Kasse.
Sollte der Befund auffällig sein, übernehmen die Krankenkassen die weiteren Kosten für Untersuchungen und Behandlung.

Dieses freiwillige Zusatzangebot können Sie für 20 € in Anspruch nehmen.

Näheres zu dem Sehtest auf der Seite des Herstellers.

 

# * Die Kosten für diese Untersuchungen richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Für Mitglieder der Gesetzlichen Krankenkassen berechnen wir ca. 60,00 €.
Die meisten Gesetzlichen Krankenkassen bezahlen schon die Vorsorgeuntersuchungen U10,  U11 und auch die zweite Jugenduntersuchung J2. Eine aktuelle Liste finden sie auf der Internetseite der Kinder- und Jugendärzte (Menüleiste rechts "Kostenübernahme U10, U11, J2").
Private Versicherungen übernehmen bis zum 12. Lebensjahr jährlich eine Vorsorgeuntersuchung. Auch die Jugenduntersuchungen J1 und J2 werden meist kulant erstattet.

Auch private Zusatzversicherungen erstatten, je nach Vertrag, ganz oder teilweise die Kosten.

Bei Unsicherheiten fragen Sie bitte Ihre Krankenkasse!