Gemeinschaftspraxis Ziegler-Kirbach & Gehrt

Kinder- und Jugendärzte

EFAK: ADHS bei Kleinkindern

Elternfragebogen zu Aufmerksamkeitsstörungen bei Kleinkindern (EFAK)

Bisher können wir noch sehr wenig einschätzen, welche Anzeichen im Kleinkindalter mehr oder weniger sicher auf eine Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) hindeuten. Unsere bundesweite Fragebogenstudie soll da für mehr Klarheit sorgen.

Zunächst werden wir Eltern bitten, bei der Vorsorgeuntersuchung U7, im Alter von etwa zwei Jahren, einen Fragebogen auszufüllen. Später werden wir diese Eltern bitten, für ihr Kind auch bei der U8 (mit 4 Jahren) und mit 6 Jahren denselben Fragebogen auszufüllen. Bei auffälligen Kindern wird dann mit 6 Jahren eine ADHS-Diagnostik durchgeführt. Wir erwarten, bei den dann 6-Jährigen fundierte Aussagen zu den Symptomen im Kleinkindalter machen zu können.

Vorteile für die Kinder, die mitmachen, sind

  • eine wesentlich intensivere Beobachtung des Entwicklungsverlaufs mit frühzeitigerer Erkennung von Schwierigkeiten und Störungen und
  • ggf. eine ADHS Diagnostik schon mit sechs Jahren

Der Aufwand für die Eltern ist gering: nach ausführlicher Information und schriftlicher Einwilligung beantworten Sie in der Praxis bei einer Tasse Kaffee (oder einem anderen Getränk) die 56 Fragen. Dies dauert circa 20-30 Minuten. Sie können den Bogen auch nachhause mitnehmen und uns in einerm vorbereitetem Umschlag zusenden.

Ihre Beteiligung bringt einige Vorteile für Ihr Kind und Sie tragen sicher zur verbesserten Beratung anderer Kinder bei. Bei Fragen und für weitere Informationen sprechen Sie uns bitte an.

Wir freuen uns auf Ihre Mitwirkung!