Gemeinschaftspraxis Ziegler-Kirbach & Gehrt

Kinder- und Jugendärzte

ADHS Erstgespräch in unserer Praxis

In unserem ersten Gespräch über Aufmerksamkeits- und Verhaltensprobleme möchten wir mit Ihnen gemeinsam überlegen, welche Maßnahmen für Ihr Kind sinnvoll sind und wie wir Sie dabei am besten begleiten können. Damit wir uns schon gezielt darauf vorbereiten können, bitten wir Sie, einige Fragebögen vorher auszufüllen und sie uns spätestens eine Woche vor dem geplanten Gesprächstermin zukommen zu lassen. So erfahren wir schon mehr über Ihre Sorgen und zum allgemeinen Hintergrund. Dann haben wir im Gespräch mehr Zeit für die wesentlichen und aktuellen Probleme. Ohne diese Vorbereitungen ist das Gespräch nicht sinnvoll.

Wenn Sie telefonisch einen Termin vereinbaren, so werden wir diesen für eine Woche für Ihr Kind reservieren. In diesem Zeitraum holen Sie bitte die Fragebögen bei uns ab und bringen die Krankenversicherungskarte mit. Andernfalls verfällt der Termin.

Sollten Sie den vereinbarten Gesprächstermin nicht mehr benötigen, sagen Sie ihn bitte möglichst frühzeitig ab, spätestens aber eine Woche vorher. Sie vermeiden damit eine Gebühr von 40 €. Sollten die Fragebögen nicht rechtzeitig (also mindestens eine Woche vor unserem Treffen) bei uns sein, werden wir diesen Termin ohne weitere Mitteilung anderweitig vergeben. Wir bitten Sie dazu um Ihr schriftliches Einverständnis.

Sollten Sie einen sehr weiten Anfahrtsweg haben, können wir Ihnen die Fragebögen per Post schicken. Dazu schicken Sie uns bitte einen an Sie adressierten und ausreichend frankierten (1,45 €) DIN A4 Briefumschlag gemeinsam mit der Versichertenkarte. Diese schicken wir Ihnen mit den Fragebögen wieder zurück. Wenn Ihr schriftliches Einverständnis per Brief oder Fax innerhalb einer Woche vorliegt (siehe oben), ist der Termin mit Ihnen vereinbart.

Wenn Ihr Kind in die Grundschule geht, kommen Sie bitte ohne Ihr Kind zu dem Gespräch. Wir können dann freier miteinander sprechen. Bei älteren Kindern und Jugendlichen freuen wir uns auf einen gemeinsamen Austausch.

Umfassende neutrale Informationen zu Aufmerksamkeits- und Konzentrationsstörungen und zur ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung) finden Sie im Internet auf den Seiten

  • des von der Bundesregierung unterstützten ADHS-Infoportals (auch in türkischer Sprache): www.adhs.info
  • des größten deutschen ADHS-Selbsthilfeverbandes ADHS-Deutschland: www.adhs-deutschland.de

Wir empfehlen Ihnen dringend, diese Informationsquellen umfassend zu nutzen, Sie werden wertvolle Hinweise dort finden.

Bitte lesen Sie auch die weiteren Informationen auf unserer Homepage zur ADHS und zu unseren Therapieangeboten (www.smile-bhv.de).