Gemeinschaftspraxis Ziegler-Kirbach & Gehrt

Kinder- und Jugendärzte

Tipps für Eltern – Hygiene zur Vorbeugung und bei akuten Infektionen

Diese Hinweise können in keinem Falle eine ärztliche Untersuchung und Beratung ersetzen.

Hygiene zur Vorbeugung und bei akuten Infektionen

  • Besonders in der Infektzeit und bei Infektanfälligkeit Menschenansammlungen meiden (z.B. zu Spitzenzeiten im Bus oder im Einkaufszentrum)
  • Direkten Speichelkontakt vermeiden (z.B. Küsse auf den Mund, aus demselben Glas trinken, gemeinsam von einem Brot abbeißen)
  • Die Wohnung mehrfach am Tag gut lüften
  • Raumtemperatur ca. 20°, Luftfeuchtigkeit ca. 50-60 %
  • Oft Bewegung in frischer Luft (bei Tageslicht)
  • Nach einem Infekt die Zahnbürste wechseln (sonst alle 3 Monate, mit den Jahreszeiten)
  • Aktueller Schutz durch die empfohlenen Standardimpfungen
  • Jährliche Grippeimpfung bei Schwangeren, älteren Menschen und chronisch Kranken

Handhygiene

Zur Vorbeugung von Infekten hilft richtiges und regelmäßiges Händewaschen, um die Übertragung von Krankheitserregern zu vermindern. So kann die Verbreitung von Erkältungs- und Durchfallerkrankungen erheblich reduziert werden.

  1. Hände unter fließendes Wasser halten
  2. Seife für 20-30 Sekunden in der Hand vertreiben
  3. Auch zwischen den Fingern
  4. Dann gründlich abspülen
  5. Mit einem Papier Handtuch abtrocknen

Außerhalb medizinischer Bereiche ist eine Desinfektion meistens nicht erforderlich.

Hustenhygiene

  • In die Ellenbeuge husten und niesen statt in die Hand
  • Verwendete Taschentücher sofort wegwerfen
  • Ggf. Mundschutz tragen